“TEIL-haben im Saarland”

Das Integrationsprojekt „TEIL-haben im Saarland“ des Verbandes der russischsprachigen Jugend in Deutschland JunOst e.V. ist am 01. Oktober 2014 gestartet.

Das Projekt ist darauf ausgerichtet, die Partizipation von jungen Menschen mit russischsprachigem Migrationshintergrund in der Jugendverbands-arbeit im Saarland nachhaltig zu verankern. Daneben soll die positive Wahrnehmung der Jugendlichen mit russischsprachigem Migrationshintergrund in der Öffentlichkeit gestärkt werden.

In dem dreijährigen Projekt „TEIL-haben im Saarland“ werden Seminare und Workshops durchgeführt, die die jungen Zuwandererinnen und Zuwanderer dazu ermutigen, sich in der Jugendverbandsarbeit zu engagieren. Dabei sind sowohl spezifische Angebote für russischsprachige Migrantenjugendliche als auch interkulturelle Maßnahmen geplant.

Im Ergebnis werden an mehreren Standorten im Saarland neue JunOst-Jugendklubs entstehen, die sich auch interkulturell mit den bereits etablierten Strukturen vernetzen. Als Vorbild dient dabei der Jugendklub „JunOst-Team“ in Saarbrücken, der bereits viele Jugendliche und junge Erwachsene unter seinem Dach vereint, vielfältige Aktivitäten anbietet und auf ehrenamtlicher Basis eigenständig funktioniert.

Das Projekt „TEIL-haben im Saarland“ wird durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mit den Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Auftrag des Deutschen Bundestages gefördert und von der djo-Deutsche Jugend in Europa, Bundesverband e.V. unterstützt.

 

Gefördert von:

BMFSFJ_Förderlogo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *